Der L-Wurf der Hunting Fellows

Wenn Sie immer aktuell über Neuigkeiten zu diesem Wurf informiert werden möchten, melden Sie sich einfach zum NEWSLETTER an.

 


Langsam werden die Welpen aktiver.

Sir Levi
Sir Lloyd-Chester
Sir Ludwig
Sir Leopold
Sir Lino

Am 12. Lebenstag hat der erste Welpe die Augen geöffnet. Inzwischen schauen sich alle 5 ihre Umgebung an und versuchen sie zu erkunden. Damit lässt auch die Aufmerksamkeit von Hope etwas nach. Sie beobachtet das Quintett oft von einem erhöhten Liegeplatz aus.

Selbstverständlich weiß sie wann die kleinen Racker Hunger haben.

Die Schutzstangen in der Wurfkiste musten wir entfernen. Einige Rabauken wollten sie als Ausbruchsleitern nutzen. Es wird also höchste Zeit, den Wlpenauslauf aufzubauen. Dort haben sie mehr Bewegungsfreiheit.

 

Übrigens, hier gibt es ein neues

Video

aus der 2.und 3. Lebenswoche.

Erste Bilder der Welpen.

Buchführung muss sein
Erste Malzeit
Stärkung für die Mutter
Das Quintett ohne Mutter
Sir LEVI (Rüde 1)

Sir LLOYD-CHESTER (Rüde 2)

Sir LUDWIG (Rüde 3)

Sir LEOPOLD (Rüde 4)

SIR LINO (Rüde 5)

Pünktlich, am 13. und 14. Tag der Läufigkeit wurde unsere "The fortune Hunter's here comes HOPE" von "Yankee JOE vom Swister Türmchen" gedeckt. Dazu führte uns die Hochzeitsreise nach Steinhagen bei Bielefeld.

Der TRÄCHTIGKETSKALENDER gibt Auskunft über die Entwicklung der Welpen.


­ ­
Der Rüde:   Yankee JOE vom Swister Türmchen        
Die Hündin: The Fortune Hunters here comes HOPE
Die Gesundheit:
Beide haben eine B1 bzw. A1 in der HD-Auswertung
Beide sind keine Träger von IGS und LAFORA. D.h. diese Krankheiten werden bei den Welpen nicht auftreten und sie werden auch keine Träger dieser Gendefekte sein.
Zuchtklasse:
Da beide Elterntiere die Spurlautprüfung bestanden haben, gehört der zu erwartende Wurf zur Zuchtklasse "jagdliche Anlagenzucht".
Die Fellfarbe:
JOE ist nicht reinerbig für die scharze Fellfarbe. Daher sind in diesem Wurf auch zweifarbige (bicolour) Welpen möglich.
­